Peter Alders letztes Protokoll

An der Versammlung der Politischen Gemeinde Birwinken wurde der langjährige Gemeindeschreiber verabschiedet. Einstimmig genehmigten die Stimmberechtigten die positiv ausgefallene Rechnung 2015.

Mario Testa
Drucken
Teilen
Der abtretende Gemeindeschreiber Peter Alder bekommt von seiner Nachfolgerin Stephanie König Schöggeli mit Smileys zum Abschied. (Bild: Mario Testa)

Der abtretende Gemeindeschreiber Peter Alder bekommt von seiner Nachfolgerin Stephanie König Schöggeli mit Smileys zum Abschied. (Bild: Mario Testa)

BIRWINKEN. Sein 510. Protokoll ist das letzte, das Peter Alder für die Gemeinde Birwinken verfasst. 32 Jahre lang wirkte der Gemeindeschreiber in Birwinken, er hat unzähligen Gemeinderatssitzungen und Versammlungen beigewohnt und die Debatten schriftlich festgehalten. Ende Juni tritt er in den Ruhestand.

Seine designierte Nachfolgerin, die ehemalige Apfelkönigin Stephanie König, überreichte Alder an der Versammlung vom Montagabend im Namen des Gemeinderats eine grosse Box voll Schöggeli mit vielen Smileys darauf. «Eigentlich wollte Peter Alder gar keine Verdankung an der Versammlung, wir machen es jetzt aber trotzdem», sagt Gemeindepräsident Peter Stern.

Zwei einstimmige Entscheide

Zuvor führte der Gemeindepräsident in der Kirche Birwinken zügig durch die ordentlichen Traktanden der Rechnungsgemeinde, an der sich 49 Stimmberechtigte beteiligten. Er präsentierte eine erfreulich ausgefallene Rechnung (siehe Kasten) die ebenso einstimmig angenommen wurde wie die Gewinnverwendung für zusätzliche ausserordentliche Abschreibungen und Investitionsbeiträge.

Vorfreude auf den Ruhestand

Gemeindeschreiber Peter Alder blieb stumm und bescheiden bei seiner Verdankung. Nach der Versammlung sagte er auf Anfrage: «Mir hat die Arbeit in Birwinken sehr gut gefallen, der Mix als Gemeindeschreiber und Leiter des Steueramts war ideal. Nun freue ich mich auf die viele Freizeit im Ruhestand.»

Aktuelle Nachrichten