Otto Keller AG baut aus

Der Bauboom beschert der Otto Keller AG ein hohes Auftragsvolumen. Das Unternehmen baut aus und schafft Platz für 20 weitere Arbeitsplätze.

Merken
Drucken
Teilen
Mit dem Ausbau begegnet die Otto Keller AG Kapazitätsengpässen. (Bild: pd)

Mit dem Ausbau begegnet die Otto Keller AG Kapazitätsengpässen. (Bild: pd)

ARBON. 2014 dürfte insgesamt ein sehr erfolgreiches Jahr für die Baubranche werden; dies vermeldete der Schweizerische Baumeisterverband Mitte September. Volle Auftragsbücher, ein starker Wohnungsbau und ein stabiler Wirtschaftsbau: Davon profitiert auch die Otto Keller AG. «Aber wie in vielen Branchen leiden auch wir unter Fachkräftemangel», sagt Geschäftsführer Dennis Reichardt. «Deshalb ist es umso wichtiger, den Kunden einen Topservice und den Mitarbeitenden einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten. Nur so können wir uns von Mitbewerbern abheben.»

Mit neuen Räumen ins neue Jahr

Das Gebäude an der Romanshornerstrasse 101 in Arbon wird aufgestockt und um 500 Quadratmeter erweitert. Das schafft Platz für rund 20 neue Arbeitsplätze und zeitgemässe Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter. Der Umbau ist in vollem Gange. Verläuft alles nach Plan, werden die neuen Räume Mitte Dezember bezogen. Dieser Ausbau schafft weitere Arbeitsplätze und stärkt den Wirtschaftsstandort Arbon. Beschäftigte die Firma vor ein paar Jahren noch 50 Mitarbeiter, sind es heute 96, und in naher Zukunft werden es über 100 sein. Ein Ausbau fand auch am Standort Frauenfeld statt; angefangen mit drei Personen, arbeiten dort inzwischen zehn Personen. Im Frühjahr waren die 300 Quadratmeter grossen Räume bezogen worden.

Heizen, Lüften, Kühlen

Zum Leistungspaket der von Otto Keller 1955 gegründeten Firma gehören das Entwickeln, Planen, Bauen, Sanieren und Pflegen von Anlagen. Und das in allen drei Sparten: Heizen, Lüften und Kühlen. (red.)