Ostern: Zeit zum Reisen und Lesen

Für die Tourismusbranche haben Feiertage wie Ostern und Pfingsten einen hohen Stellenwert. Die Gelegenheit, dem Alltag kurz entfliehen zu können, wollen sich viele nicht entgehen lassen. Roman Mattle vom Reisebüro Mawi Reisen bestätigt dies: «Vor allem Städtereisen sind sehr beliebt.

Drucken
Teilen

Für die Tourismusbranche haben Feiertage wie Ostern und Pfingsten einen hohen Stellenwert. Die Gelegenheit, dem Alltag kurz entfliehen zu können, wollen sich viele nicht entgehen lassen. Roman Mattle vom Reisebüro Mawi Reisen bestätigt dies: «Vor allem Städtereisen sind sehr beliebt. Meistens sind es Paare oder Gruppen von Kollegen, die für diese Zeit einen Kurztrip buchen.»

Als grosse Renner unter den populären Destinationen erweisen sich laut Mattle immer noch Berlin und London. Das seien Städte, die jeder Generation etwas zu bieten hätten. Immer beliebter werde Palma de Mallorca. Stark aufgeholt habe Wien, dessen Freizeitangebot neuerdings auch junge Leute immer mehr anspreche. Als interessante spanische Stadt, die es wert sei, entdeckt zu werden, nennt Mattle Valencia.

«Generell sind den Kunden bei jenen Reisen, die nur einige Tage dauern, gute Verbindungen heute besonders wichtig», weiss der Tourismusfachmann. Ein neuer Trend sei auch der Wunsch, den Aufenthalt in einer Stadt mit Ausflügen kombinieren zu können.

Ostern gewinnt auch für den Buchhandel zusehends an Bedeutung. «Immer mehr Leute kommen auf die Idee, statt eines Schoggihasen ein Buch zu verschenken», berichtet Charlotte Kehl vom Fachgeschäft «Bücher zum Turm». Die Buchhändlerin hat auf die steigende Nachfrage reagiert und präsentiert ein spezifisches Sortiment. «Die Entlarvung des Osterhasen» von Erich Kästner gehört ebenso dazu wie «Das Osterdeko-Buch» oder eine Publikation, die sich mit der Osterei-Malerei befasst. (st)

Aktuelle Nachrichten