Ortsplanung beschäftigt die SP

Drucken
Teilen

Kreuzlingen An der Neujahrsbegrüssung der SP Kreuzlingen konnte Präsident Cyrill Huber ein interessiertes Publikum begrüssen. Gemeinderätin und Architektin Elina Müller präsentierte fachkundig die wesentlichen Merkmale der Ortsplanungsrevision. Im Vorfeld verfasste die SP-Fraktion zu dieser Ortsplanungsrevision eine Vernehmlassung und setzte dabei einige Schwerpunkte. Elina Müller ist Mitglied in der Spezialkommission Ortsplanungsrevision und SP-Gemeinderat Hanns Wipf präsidiert diese. In der anschliessenden Fragerunde konnten einige Ängste und Gerüchte berichtigt werden. Doch es zeigte sich, dass in den kommenden Monaten in dieser Kommission noch einige kritische Punkte bereinigt werden müssen. Lebhaft wie stets schilderte Dr. Christoph Nix die aktuellen Initiativen des Vereins Theater in Afrika. Mit dem Verein verwirklichen Nix und sein Ensemble mit Menschen aus Afrika und Konstanz/Kreuzlingen sehr beherzte Theaterprojekte in Afrika - derzeit vor allem in Burundi und Malawi - und bei uns am Bodensee. Im Anschluss an das emotionsgeladene Statement überreichte SP-Fraktionspräsident Ruedi Herzog Mix einen Zustupf von 400 Euro für weitere Taten mit dem Verein. (red)