Ortsparteien suchen keinen Gegenkandidaten

MÄRSTETTEN. Die Ortsparteien FDP und SVP haben keinen Gegenkandidaten zum amtierenden Gemeindeammann Jürg Schumacher gesucht. Das teilen Emanuel Greminger und Sepp Ruegg im Namen des Märstetter FDP- und SVP-Vorstands in einer gemeinsamen Richtigstellung mit.

Drucken
Teilen

MÄRSTETTEN. Die Ortsparteien FDP und SVP haben keinen Gegenkandidaten zum amtierenden Gemeindeammann Jürg Schumacher gesucht. Das teilen Emanuel Greminger und Sepp Ruegg im Namen des Märstetter FDP- und SVP-Vorstands in einer gemeinsamen Richtigstellung mit. «Bruno Braun behauptet, die Ortsparteien FDP und SVP hätten einen Gegenkandidaten zu Herrn Schuhmacher gesucht, allerdings ohne Erfolg. Dieser haltlosen Behauptung widersprechen wir mit aller Vehemenz», schreiben die beiden Parteivorstände.

Suche nur für den Gemeinderat

Beide Parteien hatten sich mit der CVP bei der Kandidatensuche ausschliesslich auf die Besetzung der drei vakanten Stellen im Gemeinderat konzentriert. «Die Suche eines geeigneten Gegenkandidaten für das Gemeindeammannamt war kein erklärtes Ziel. Andererseits war bei allen Parteien klar, dass man eine allfällige Gegenkandidatur prüfen würde», schreiben die Ortsparteivorsteher. Nachdem Bruno Braun offiziell ins Rennen gestiegen war, sei er jedoch auch zusammen mit den neuen Gemeinderatskandidaten zu Hearings eingeladen worden.

Wahlpodium heute abend

Für heute abend haben die Ortsparteien ein Wahlpodium in Märstetten organisiert. Dort präsentieren sich alle wieder antretenden und neuen Kandidaten für den Märstetter Gemeinderat und das Gemeindeammannamt der Märstetter Bevölkerung. Das Podium beginnt um 19.30 Uhr im Restaurant Weinberg. (red.)

Aktuelle Nachrichten