Orkan und Frühlingswärme

Bodenseewetter

Drucken
Teilen

Ein Sturmtief zieht heute von den Britischen Inseln nach Skandinavien. Wir werden es mit Westwind zu tun haben. Er erreicht heute im Flachland Spitzenböen von bis zu 100, in den Bergen bis zu 140 km/h. Gleichzeitig ziehen Schauer übers Land. Als Folge der Wärme von bis zu zehn Grad fällt erst über 1800 Meter Schnee. Am Abend folgt eine Kaltfront mit Sturmböen. Es schneit dann bis auf 800 Meter herab.

Am Donnerstag stürmt es weiter, immer noch mit bis zu 70 km/h. Zusätzlich stellen sich starke Niederschläge ein. Mit dem Tauwetter in den Bergen werden die Flüsse stark anschwellen und teilweise die Hochwassermarke erreichen. Die Tagestemperaturen klettern auf bis zu zehn Grad. Am Freitag weht weiterhin sehr milder und starker Westwind. Die Niederschläge werden spärlicher, doch Sonnenschein gibt es nur wenig. Am Samstag gesellt sich der Föhn hinzu. Der wenige Niederschlag wird vom Föhn teils aufgetrocknet. Der Sonntag bleibt wechselhaft mit Schnee ab 1000 Meter und leicht zurück- gehenden Temperaturen.

Christoph Frauenfelder