Olympische Höhenflüge in Roggwil

Im Zweijahresturnus führt der STV Roggwil seine Unterhaltungen durch. Kraft, Eleganz und Humor zeichneten auch die Vorstellung vom vergangenen Wochenende unter dem Motto «Olympische Spiele» aus.

Rudolf Käser
Drucken
Teilen
Wasserballett an Land: Die Damenriege überzeugt an der Abendunterhaltung im Synchronschwimmen. (Bild: Rudolf Käser)

Wasserballett an Land: Die Damenriege überzeugt an der Abendunterhaltung im Synchronschwimmen. (Bild: Rudolf Käser)

ROGGWIL. Aufwand scheuen die Organisatoren des Unterhaltungsabend des STV Roggwil keine. Der grosse Aufwand sei aber mit ein Grund, dass die Turner-unterhaltungen nur alle zwei Jahre stattfinden, sagt Patrick Tobler, Präsident des STV Roggwil. Doch die organisierenden Riegen verdienen sich – getreu dem Motto der Unterhaltungen «Olympische-Spiele», eine Olympia-Medaille.

Würze mit Spass und Witz

Das Rahmenprogramm unterhält die Besucher mit Spass und Witz, gewürzt mit selbst konstruierten Filmen. Die einzelnen Riegen gefallen durch Originalität und turnerische Qualität. Die Leistungen von den kleinsten Jugi-Turnerinnen und -Turnern bis zu den Geräte-, Aktiv- und Männerriegen sowie der Damen- und Frauenriegen lassen auf viel Vorbereitung schliessen.

Auffallend ist, dass bereits bei den Jüngsten auf turnerische Elemente geachtet wird. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Damen-, Frauen, Geräte-, Aktiv- und sogar bis zur Männerriege weiter

«Wie alt sind die denn?»

Turnerische Höhepunkte bilden die Darbietungen von Geräte- und Aktivriegen. Was die Aktivriege an weiten und überaus hohen Sprüngen demonstriert, fordert das Publikum öfters zu Szenenapplaus heraus. Dass bei der Darbietung aller Riegen immer Showelemente dazugehören, erfreut das Publikum besonders.

Erstaunt hat auch die Männerriege. In dieser Altersklasse erreichen die doch schon älteren Herren eher mit Klamauk und spassigen Einlagen das Publikum, als mit turnerischer Höchstleistung. Die Männerriege jedoch demonstrierte unter dem Motto «5-Kampf» eine Übung mit gekonnten und gelernten turnerischen Einlagen. «Sieh mal, die sind schon älter und machen solche Sachen», staunte ein Knirps gegenüber seiner Mutter. «Wie alt sind die denn?», fragte er weiter.

Für den gemeinsamen, krönenden Abschluss sorgen die Aktiv- und Damenriege mit einer Mischung von graziösen Einlagen und hochstehendem turnerischen Können oder Basketball-Demonstrationen.

Die zweite Turnerunterhaltung findet am Samstag, 19. Januar, 20.15, in der Mehrzweckhalle Freidorf statt.

Aktuelle Nachrichten