Oliver Schmid stellt sich zur Wahl

Drucken
Teilen

Ermatingen An der ersten Sitzung im neuen Jahr hat sich die Vorsteherschaft der Evangelischen Kirchgemeinde Ermatingen neu konstituiert. Der an der Versammlung Ende November gewählte Sacha Eberli hat seine Arbeit in der Behörde mit grosser Begeisterung Anfang des Jahres aufgenommen. Er übernimmt das Ressort Öffentlichkeitsarbeit. Für den vakanten Sitz in der Behörde wird an der Kirchgemeindeversammlung vom 9. Mai eine Ersatzwahl durchgeführt. Bereits steht ein Kandidat für diese Wahl zu Verfügung: Oliver Schmid aus Ermatingen. In der Evangelischen Synode des Kantons Thurgau ist die Kirchgemeinde Ermatingen mit zwei Sitzen vertreten. Auf Ende Dezember 2016 hat Peter Hofer seinen Rücktritt erklärt. Er war während rund sechs Jahren als Abgeordneter in der Synode tätig. Um den vakanten Sitz wieder zu besetzen, ordnete der Kirchenrat eine Ersatzwahl an. Die Vorsteherschaft hat entschieden, die Ersatzwahl an der kommenden Versammlung vom 9. Mai durchzuführen. Es werden Kandidaten gesucht. (red)

Auskunft: Beatrix Loosli, 071 660 06 28