Oldie Night im «1001»

Uftakle & Abshake

Chris Marty
Drucken
Teilen
Blindtext Blindtext Blind Blind Blindtext Blindtext Blind (Bilder: Chris Marty)

Blindtext Blindtext Blind Blind Blindtext Blindtext Blind (Bilder: Chris Marty)

Wenn man Oldie-Party hört, meint man, vornehmlich Menschen im mittleren bis gesetzteren Alter anzutreffen. Mitnichten! Ivan Marra (26), Rachele Ciuffa (24, beide Münchwilen) und Luca Rocco (25, Bettwiesen) sind jung. Sie kamen am ­letzten Samstag an die 18. Oldie- Night ins «1001» nach Amriswil.«Die Atmosphäre an Oldie- Partys ist speziell, und man versteht, was gesungen wird», argumentiert Ivan. Rachele ergänzt: «Die Tänze sind sehr elegant und die Musik ist nicht zu laut!» Auch Luca hat Argumente: «Die Musik der 50er- bis 90er-Jahre vergisst man nie – die heutige schon.» Das spricht DJ Claude (69) und DJ Teddy (71, beide Weinfelden) aus dem Herzen! Teddy: «Man erinnert sich, wie es damals war, an das erste Rendez-vous …» Auch Isabelle Körber (56, Bottighofen) spricht das nostalgische Gefühl der Oldie-Partys an, aber auch, dass man gleichaltrige Tänzerinnen und Tänzer trifft. Esther Faes (45) aus Steinach: Der 50er-Jahre Rock ’n’ Roll ist wie eine Droge. Zu ihm lässt sich wunderbar ‹schwofen›!»

Chris Marty

amriswil@thurgauerzeitung.ch

<%LINK auto="true" href="http://www.tgplus.ch" text="www.tgplus.ch" class="more"%>