Nur ein erster wichtiger Schritt

ROMANSHORN. «Die Regionalplanungsgruppe Oberthurgau (RPO) freut sich über die klare Zustimmung der Standortgemeinde Romanshorn für die Erhaltung des EZO Eissportzentrum Oberthurgau.» Das schreibt die RPO in einer Mitteilung von gestern.

Drucken

ROMANSHORN. «Die Regionalplanungsgruppe Oberthurgau (RPO) freut sich über die klare Zustimmung der Standortgemeinde Romanshorn für die Erhaltung des EZO Eissportzentrum Oberthurgau.» Das schreibt die RPO in einer Mitteilung von gestern. Dass über 62 Prozent der Stimmenden in Romanshorn einem Kauf des EZO durch die Gemeinde zugestimmt hätten, sei ein wichtiges und starkes Zeichen, steht in der Mitteilung weiter. Die Standortgemeinde habe damit gezeigt, dass sich die Region Oberthurgau auch an grössere Projekte wagen kann.

Bei aller Freude müsse aber bedacht werden, dass dies nur ein erster wichtiger Schritt sei. Nun müssten die anderen Gemeinden und Städte des Bezirks Arbon inklusive Zihlschlacht-Sitterdorf die angekündigten Beitragszahlungen an das EZO erst bestätigen. «Die Erhaltung des EZO kann nur durch die Beiträge aus der ganzen Region Oberthurgau sichergestellt werden.» Die RPO ist zuversichtlich, dass auch der nächste Schritt «wie geplant positiv abgeschlossen werden kann.» (red.)

Aktuelle Nachrichten