Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Nueva España» in der Alten Kirche

Romanshorn Für die indigenen Völker Mittelamerikas war die Invasion der spanischen Eroberer eine Katastrophe. Es ist unbekannt, wie die Musik der Azteken klang, aber, als die von den Spaniern importierte Barockmusik der Musik der Ureinwohner begegnete, entstanden neue Stile und Formen: «Nueva España» nennt sich das Programm des «Ensemble Mare Nostrum», das diese Musik am Sonntag in der Alten Kirche Romanshorn zum Klingen bringt. Das hochkarätig besetzte Ensemble um die argentinische Sängerin Nora Tabbush und den italienischen Gambisten Andrea di Carlo strahlt südländische Lebensfreude und Wärme aus. Besondere Erwähnung verdienen der aus Mexiko stammende Cornetto-Virtuose Josué Mélendez und der spanische Lautenist Daniel Zapico, die beide zu den international renommiertesten Vertretern ihres Faches zählen.

Das Konzert findet am Sonntag, um 17 Uhr, in der Alten Kirche Romanshorn statt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.