«Nomination war schon ein Erfolg»

Nachgefragt

Drucken
Teilen

Die Buchhandlung Klappentext hat auch dieses Jahr die Auszeichnung als «Schweizer Buchhandlung des Jahres» verpasst. Für Inhaberin Katharina Alder war jedoch schon die erneute Nomination ein Erfolg.

Frau Alder, wie gross ist die Enttäuschung, dass es auch dieses Jahr nicht geklappt hat?

Wir sind überhaupt nicht enttäuscht. Es war schon sehr schön für uns, zwei Jahre in Folge überhaupt unter den drei Nominierten zu sein.

Letztes Jahr fehlten Ihnen nur 30 Stimmen zum Sieg, wie knapp war es diesmal?

Wir wissen nicht, wie viele Stimmen wir und die beiden anderen nominierten Buchhandlungen erhalten haben. Letztes Jahr wurde das an der Verleihung noch kommuniziert.

Wie gross ist der Werbeeffekt durch die Nomination?

In der Branche haben wir an Bekanntheit gewonnen. Kundenseitig brachte die Nomination kaum einen Werbeeffekt. (mte)

Aktuelle Nachrichten