Nochmal ein paar Sommertage

Romanshorn Weiterhin beschenkt uns das beständige Hoch über weiten Teilen Mitteleuropas mit spätsommerlichem sehr warmem Wetter. Bisher hatten wir im September 6 Sommertage (25 Grad und mehr). Normal ist im langjährigen Durchschnitt 1 Sommertag.

Merken
Drucken
Teilen

Romanshorn Weiterhin beschenkt uns das beständige Hoch über weiten Teilen Mitteleuropas mit spätsommerlichem sehr warmem Wetter. Bisher hatten wir im September 6 Sommertage (25 Grad und mehr). Normal ist im langjährigen Durchschnitt 1 Sommertag. Und da Montag bis Mittwoch uns weiterhin ungebremst fast hochsommerliches Wetter beschert, wird es zu weiteren Sommertagen mit 25 Grad und mehr kommen. Die Hochrechnung für den diesjährigen September ergibt eine Zahl von insgesamt 9 Sommertagen. Dies entspricht einem noch nie dagewesenen Septemberrekord seit Messbeginn vor 150 Jahren.

Die ersten drei Tage dieser Woche verheissen also nochmals störungsfreies und sehr warmes Wetter mit wenig Morgennebel am See und an der Thur sowie einigen Quellwolken am Nachmittag über den Bergen. Dort kommt es ganz vereinzelt zu lokalen Schauern oder Wärmegewittern. Im Thurgau bleibt es trocken. Die Temperaturen erreichen täglich nochmals 26 bis 28 Grad.

Am Donnerstag scheint sich zu Wetterlage zusehends zu destabilisieren. Vermehrte Quellwolken erzeugen am Nachmittag da und dort kurze Schauer oder auch ein Gewitter. Unter den vielen Wolken wird es noch um 24 Grad warm.

Freitag bis Sonntag ist die Vorhersage noch unsicher. Die wahrscheinlichste Variante ist veränderliches Schauerwetter und Temperaturen um 20 Grad. Dieser Wert entspricht dem langjährigen Durchschnitt. (cf)