Niederhecke statt Bäume

Kreuzlingen. Mehrere Bäume an der Bahnlinie auf dem Areal Doldenhof werden bis zum 12. Februar gefällt. Wie die Stadt Kreuzlingen mitteilt, stellen sie ein Sicherheitsrisiko für die Züge von Kreuzlingen in Richtung Romanshorn und Konstanz dar.

Drucken
Teilen

Kreuzlingen. Mehrere Bäume an der Bahnlinie auf dem Areal Doldenhof werden bis zum 12. Februar gefällt. Wie die Stadt Kreuzlingen mitteilt, stellen sie ein Sicherheitsrisiko für die Züge von Kreuzlingen in Richtung Romanshorn und Konstanz dar.

Beim Sturmereignis am 26. Mai 2009 ist ein Baum des Doldenhofs auf die Fahrleitung der SBB beim Helvetiaplatz gestürzt.

Die Ein- beziehungsweise Ausfahrt des Bahnhofs Kreuzlingen in Richtung Romanshorn und Konstanz war daraufhin für rund dreieinhalb Stunden gesperrt. Von einigen der noch stehenden Bäume gehe weiterhin Gefahr aus, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Umgebung des Doldenhofs ist im Richtplan Natur- und Heimatschutz der Stadt Kreuzlingen aufgelistet. Die Eingriffe müssen den Zielen des Natur- und Landschaftsschutzes Rechnung tragen. Als Ersatz wird entlang der Bahnlinie eine artenreiche Niederhecke gepflanzt.

Aufgrund der geringen Wuchshöhe wird von diesen Pflanzen keine Gefahr für die Bahnlinie ausgehen. Die grosse Buche in der Mitte der Parzelle wird nicht tangiert. (zg)

Aktuelle Nachrichten