Nicht so viel erwartet

In einem Jahr wurden bereits 1200 Leggero Vento verkauft. Zufrieden? Ja, mehr als das, wir hätten nicht so viel erwartet. Wir mussten ja zuerst den ganzen Online-Verkauf aufbauen. Glauben Sie, dass Brüggli an den Erfolg des Vorgängermodells anknüpfen kann?

Drucken
Adrian Hungerbühler Leiter Technik/Produktion

Adrian Hungerbühler Leiter Technik/Produktion

In einem Jahr wurden bereits 1200 Leggero Vento verkauft. Zufrieden?

Ja, mehr als das, wir hätten nicht so viel erwartet. Wir mussten ja zuerst den ganzen Online-Verkauf aufbauen.

Glauben Sie, dass Brüggli an den Erfolg des Vorgängermodells anknüpfen kann?

Auf alle Fälle. Den Leggero Vento haben wir ja zum 20-Jahr-Jubiläum des Leggero auf den Markt gebracht. Ich bin sicher, dass er eine Erfolgsgeschichte wird.

Sind nach den ersten Erfahrungen bereits Verbesserungen gemacht worden?

Ja, das macht man immer nach den ersten Erfahrungen in der Praxis. Aber das sind ganz kleine Details, wie zum Beispiel ein abnehmbares Fähnchen oder ein weiteres Loch bei den Gurten. Das sind ganz kleine Feinheiten, die fast niemand merken wird, die uns aber wichtig sind.

Vertreiben Sie den Leggero Vento auch im Ausland?

Da sind wir jetzt dran. Wir waren an einer ersten Messe in Wien und werden im laufenden Jahr rund 40 Messen im deutschsprachigen Raum besuchen. (chs)