Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUKIRCH A. D. THUR: Regierungsrat Schönholzer muss umziehen

Bei seiner diesjährigen Turnerunterhaltung thematisierte der STV Neukirch an der Thur die bevorstehende Abstimmung zur Sanierung der Schulanlage. Das Programm sorgte bei den Zuschauern für Begeisterung.
Die Getu-Gross-Riege zeigt den Besuchern der Turnerunterhaltung ihr Programm. (Bild: Monika Wick)

Die Getu-Gross-Riege zeigt den Besuchern der Turnerunterhaltung ihr Programm. (Bild: Monika Wick)

Am kommenden Wochenende befinden die Stimmberechtigten der VSG Nollen über einen namhaften Kredit für die Sanierung der Primarschulanlage Buchzelg in Neukirch an der Thur. Der STV Neukirch an der Thur hat den Urnengang um ein paar Tage vorverlegt und unter dem Motto «Heute Abstimmung» zu ihren alljährlich stattfindenden Turnerunterhaltungen eingeladen. Mit viel Ideenreichtum und Kreativität haben sie das Sanierungsprojekt in den Mittelpunkt ihrer abwechslungsreichen Darbietungen gestellt. «Manchmal wird das Ganze etwas surreal und überspitzt dargestellt, aber letztendlich soll es ja unterhaltsam sein», sagte Barbara Piechl, die im Januar das Präsidentenamt von Hampi Keller übernommen hat.

«In Neukirch hat es keinen Kreisel – nur eine Kreuzung, es hat keinen Zug – nur ein Postauto und es hat kein Shoppingcenter – nur eine Landi», tönte ein Stimmungsmacher aus der vereinseigenen Sketchgruppe. «Es ist Zeit – Make Neukirch great again», fügte er lautstark hinzu. Tatsächlich haben sich die Turner viel vorgenommen. Wie ein roter Faden zog sich die Renovation des bestehenden Gebäudes und der Bau der neuen Sportanlagen sowie die Beschaffung der Finanzen durch die Darbietungen der Turner. Um für die anstrengenden Umbauarbeiten gewappnet zu sein, zeigte das Muki-Turnen beispielsweise, wie es im Kraftraum mit riesigen Hanteln trainierte, bevor sich die Maurer (Kitu) und die Maler (Mädchen Mittelstufe) mit Hammer, Pinsel und Farbeimern an die Arbeit machten.

Olympische Spiele im neuen Stadion

Grössere Ziele steckte sich der STV Aktive Herren. Sie zeigten mit ihrer Einlage, wie dereinst Olympische Spiele im neuen Stadion von Neukirch aussehen könnten. Um die Umbauphasen zwischen den Darbietungen zu überbrücken, wurden auf der Leinwand vorproduzierte Filmchen, mit dem Stararchitekten A. Chrücher alias Manuel Räss in der Hauptrolle, gezeigt. Wie Regierungsrat Walter Schönholzer reagierte, als er erfuhr, dass sein Wohnhaus zu Gunsten einer Sportanlage abgebrochen werden muss, ist nicht bekannt. Seine Frau Anna hingegen sah es pragmatisch. «Wir haben ja noch ein halbes Jahr Zeit, um umzuziehen», sagte sie mit einem herzhaften Lachen. Die gelungene Mischung aus Turnen, Tanz und den humorvollen Einlagen stiess beim Publikum auf Begeisterung. Wer sich ebenfalls ein Bild von den Bauarbeiten machen möchte, kann dies am kommenden Freitag und Samstag, jeweils um 20.15 Uhr, denn der STV Neukirch an der Thur zeigt das Programm noch einmal.

Monika Wick

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.