NEUKIRCH A. D. THUR: Die Premiere als Heimspiel

Die Pessimopten führen «Zeitsplitter» auf. Das Programm ist erheiternd, regt aber auch zum Nachdenken an.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden Kabarettistinnen Cornelia Buder und Helga Giger proben ihren Auftritt als Obdachlose. (Bild: Monika Wick)

Die beiden Kabarettistinnen Cornelia Buder und Helga Giger proben ihren Auftritt als Obdachlose. (Bild: Monika Wick)

Wenn es den Begriff «Unruhestand» noch nicht geben würde, dann müsste er spätestens jetzt für die vier Mitglieder der Kabarettgruppe Pessimopten erfunden werden. Obwohl sie, wie sie selber sagen, alle «Ü60» sind, versprühen Tilly Neuweiler, Cornelia Buder, Helga Giger und Joe Jöhl eine geradezu kindliche Lebensfreude. Das Quartett ist voller ­Tatendrang.

Die Proben für das Stück «Zeitsplitter», das heute im Haus Neukirch uraufgeführt wird, sind erfolgreich abgeschlossen worden. Ihre grosse Lebenserfahrung bot den Kabarettisten genug Material, um die vielen kleinen Geschichten zu entwickeln, die ­zeitbezogene Alltagskomik, Lebensphilosophien, Kritik und Er­munterung beinhalten. Dabei pendeln sie gekonnt zwischen Pessimismus und Optimismus. Ein Umstand, der die Pessimopten zu ihrem Namen inspirierte.

Unterstützt wird das Kabarettensemble von Karl Ulmer von der Bühne 70 aus Wil. Er mimt ­einen Nachtwächter, der zu jeder vollen Stunde die Zeit ausruft und damit eine neue Szene ankündigt. Für ein weiteres Highlight sorgt Urs C. Eigenmann. Der St. Galler ist nicht nur der Mann an der Technik, er bereichert die Aufführung auch mit selbst komponierter Musik.

«Zeitsplitter» ist das erste gemeinsame Projekt von Tilly Neuweiler, Cornelia Buder, Helga Giger und Joe Jöhl. «Helga und Cornelia haben früher schon zusammen Theater gespielt. Tilly und ich sind später dazugekommen», erklärt Joe Jöhl. Die Texte und Lieder des kurzweiligen Programms stammen allesamt aus der Feder des Quartetts. Die Zusammenarbeit der Pessimopten endet nach den Vorstellungen in Neukirch an der Thur und Flawil nicht. Sie schmieden bereits Zukunftspläne. «Bevor wir ein ­neues Programm entwickeln, werden wir im Herbst noch einmal mit den ‹Zeitsplittern› auftreten», sagt Joe Jöhl.

Monika Wick

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

Aufführung

Samstag, 6. Mai, 20 Uhr; Haus Neukirch, Hinterdorf 15, Neukirch an der Thur; Reservationen bei Helga Giger: Tel. 071 393 68 58.