Neuer Spielplatz für Märwiler Kinder

Die Behörde der Primarschulgemeinde Regio Märwil ist mit dem neuen Präsidenten Felix Diggelmann und mit Manuel Humbel wieder komplett. Den Umbau der Schulküche wollen die Stimmberechtigten nicht finanzieren.

Ursi Vetter
Drucken
Teilen
Die Schulbehörde: Felix Diggelmann, Monika Raschle, Martin Reinhard, Renata Franciello und Manuel Humbel. (Bild: Ursi Vetter)

Die Schulbehörde: Felix Diggelmann, Monika Raschle, Martin Reinhard, Renata Franciello und Manuel Humbel. (Bild: Ursi Vetter)

MÄRWIL. Die Schulleiterin Monika Sauder wird weiterhin im Lehrerzimmer und im Gemeindesaal arbeiten müssen bis die Schulbehörde eine neue Lösung vorstellen kann. Der Vorschlag, die Schulküche in Küche und Schulleiterbüro umzubauen, wurde von den 126 Stimmbürgern an der Versammlung klar abgelehnt. «Die Kosten von über 180 000 Franken für eine Notlösung sind zu hoch», sagte ein Votant. Nach Scheiterten des Kreditbegehrens sagte Präsidentin Regula Buzziol: «Wir werden nun nach einer neuen Lösung suchen müssen.»

Frei und sicher von Verkehr

Auch beim Kreditbegehren Spielplatz und Parkplätze wurde rege diskutiert. Buzziol betonte vor allem, dass keine Fahrzeuge mehr auf den Pausenplatz fahren könnten und damit eine bedeutend höhere Sicherheit gewährleistet wäre. Zu den 33 geplanten Parkplätzen sagte sie, dass diese eine Notwendigkeit seien. Sie wies darauf hin, dass die Politische Gemeinde Affeltrangen bei einer Annahme einen Anteil von 80 000 Franken übernehmen werde. Obwohl sich einige Stimmbürger vor allem im Bereich der hohen Kosten kritisch meldeten, genehmigten sie die beiden Kreditbegehren mit 67 zu 44 Stimmen. Insgesamt kostet die Aussenraumgestaltung 400 000 Franken; 240 000 für Spielplatz und Spielgeräte und 160 000 Franken für die Parkplätze.

«Mir sind Menschen wichtig»

Regula Buzziol gibt nach acht Jahren das Präsidentenamt ab. Zu ihrem Nachfolger wählten die Anwesenden einstimmig den vorgeschlagenen Kandidaten Felix Diggelmann. Der Softwareingenieur sagte vor der Wahl: «Der Mensch und damit verbunden Respekt und Vertrauen sowie ein gutes Umfeld für die Jugend sind mir sehr wichtig.» Für den nach zwölfjähriger Tätigkeit zurücktretenden John Koller wurde Manuel Humbel, Projektleiter Immobilienbewirtschaftung, mit 119 Stimmen gewählt. Er will seine berufliche Erfahrung im Bereich Bauen in die Behörde einbringen.

Deutlich bestätigt wurden die bisherigen Behördenmitglieder Monika Raschle (Aktuarin), Martin Reinhard (Delegierter der Sekundarschulbehörde) und Renata Franciello (Schulpflegerin).

Aktuelle Nachrichten