Neuer Präsident bei der FDP

Drucken
Teilen

Egnach Die Generalversammlung der FDP stand ganz im Zeichen des Präsidentenwechsels. Da Adi Koch im letzten Jahr zum neuen FDP-Bezirksparteipräsidenten an Stelle von Viktor Gschwend gewählt wurde, trat er nach 14 Jahren als Präsident der Ortspartei Egnach zurück. Mit einer Laudatio und mit der Ernennung zum ersten Ehren­mitglied der Ortspartei wurden seine vielfältigen Leistungen mit grossem Applaus verdankt. ­Diesen erhielt auch Viktor Gschwend, der einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt wurde. In seiner Antrittsrede führte er aus, dass er die Ortspartei im Sinne von Adi Koch weiterführen wolle. Ein Augenmerk sei sicher weiterhin auf die Gründung einer Einheitsgemeinde zu richten.

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr erwähnte Koch die vielen vielfältigen Anlässe, die dazu beitrugen, den Zusammenhalt der Partei zu stärken. Er wies auch darauf hin, dass es für einen gesunden, funktionieren-­ den Staat sehr wichtig sei, Personen für politische und ehrenamtliche Arbeiten zu motivieren und zu begeistern.

Kurze Referate hielten schliesslich Gemeindepräsident Stephan Tobler und Kantonalparteipräsident David H. Bon. (red)