«Neuer Bündnerhof»: Bauprojekt liegt öffentlich auf

Drucken
Teilen

Arbon Das erste Überbauungsprojekt auf dem Areal des im Januar 2016 abgebrochenen Restaurants Bündnerhof hatte keine Chance auf Realisierung. Grund: die geschützte Platane an der Landquartstrasse. Sie stand dem damals geplanten Bauvorhaben im Wege. Der Bauherr rechnete damit, dass er den Baum wegräumen könne. Nach langer Funkstille haben die Grundstückseigentümer Carmelo und Stephan Pepi ein neues Bauprojekt vorgelegt. Erarbeitet worden ist es von der BauWerk Architektur, einer neuen Planungspartnerin der Bauherrschaft (TZ 24.2.). Jetzt liegt das Baugesuch öffentlich im Stadthaus auf. Geplant sind zwei Baukörper jeweils mit Gewerberäumen im Erdgeschoss und darüberliegenden Wohnungen. Ein Bau ist beim Sternenkreisel situiert, der zweite schräg zurückversetzt im hinteren Bereich der Parzelle. Die Platane bleibt erhalten. Die Bauinvestitionen werden mit vier Millionen Franken beziffert. Das neue Baukonzept begünstige die Überlebenschancen der Platane, heisst es in der Nachtragsbeurteilung des Fachexperten. (me)