Neue Saison mit Kultur-Abo

Es kann ins Portemonnaie gesteckt werden und entlastet selbiges bei jedem Veranstaltungsbesuch um zehn Franken. Die Rede ist vom Kulturabonnement, einer Neuerung des Kulturforums Amriswil.

Roger Häni
Drucken
Teilen
Hofft auf Zuwachs: Urs Bader. (Bild: rk)

Hofft auf Zuwachs: Urs Bader. (Bild: rk)

Das Kulturforum ist in Amriswil etabliert. Die meisten Veranstaltungen sind ordentlich bis gut besucht. Der Mitgliederbestand des Vereins Kulturforum Amriswil ist in den letzten Jahren aber nicht grösser geworden. Zurzeit liegt er bei rund 90. Oder anders gesagt: Der Kreis jener, die den Mitgliederbeitrag bezahlen, nur um die Idee eines Kulturzentrums in Amriswil zu unterstützen, lässt sich nicht erweitern.

Der Vorstand hat sich deshalb Gedanken gemacht, wie die Attraktivität der Mitgliedschaft erhöht werden kann. Die Lösung: ein Kultur-Abo.

Auf Mitglieder angewiesen

Das Abo ist verbunden mit der Mitgliedschaft im Verein Kulturforum. Es werden neu zwei Mitgliedschaften angeboten: «Einzel» für 80 Franken und «Familie» für 120 Franken (bisheriger Einheitsbeitrag: 100 Franken). Wer Einzelmitglied ist, erhält ein Abo, wer als Familienmitglied dem Verein beitritt, zwei, ebenso Sponsoren und Gönner.

Um ein solch vielfältiges und attraktives Programm anbieten zu können wie das aktuelle (siehe Kasten rechts) und kleinere Investitionen in die Infrastruktur zu tätigen, sei der Verein auf Mitglieder angewiesen, erklärt Präsident Urs Bader. «Es sollen auch Veranstaltungen durchgeführt werden können, die nicht zum vornherein schon einen Gewinn garantieren, die aber interessant sind.»

Ein schöner Gegenwert

Mit dem Kultur-Abo könne man den Vereinsmitgliedern nun einen schönen Gegenwert bieten. Konkret erhalten sie auf alle Veranstaltungen im Kulturforum (bisher nur auf eine) zehn Franken Ermässigung. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Verein als Veranstalter auftritt oder jemand anderer. Als Gegenleistungen würden Fremdveranstalter auf den Werbemitteln des Vereins (Quartalsprogramm, «Kulturwecker») berücksichtigt, so Bader. Ausserdem stehe ihnen zu günstigen Konditionen ein attraktiver, gutunterhaltener Raum zur Verfügung

«Das Abo soll die Mitglieder animieren, Veranstaltungen zu besuchen und damit zu einem lebendigen Kulturforum beizutragen», sagt Urs Bader. Wer als Einzelmitglied acht von jährlich rund 30 Veranstaltungen im Kulturforum besucht, kann seine Mitgliedschaft quasi amortisieren. «Eine Mitgliedschaft ist mit dem Abo auch für Nichtamriswiler interessant.»

Direkt an der Abendkasse

Mitglied des Vereins Kulturforum Amriswil werden kann man direkt an der Abendkasse. Bei Einzahlung des Betrags wird gleich ein Abo im Kreditkartenformat für ins Portemonnaie ausgehändigt und auf den Eintritt angerechnet.

Politsatiriker Andreas Thiel bestreitet am kommenden Donnerstag den Auftakt des neuen Kulturforum-Programms. (Bild: Vinzenz Wyser)

Politsatiriker Andreas Thiel bestreitet am kommenden Donnerstag den Auftakt des neuen Kulturforum-Programms. (Bild: Vinzenz Wyser)

Aktuelle Nachrichten