Neue Möbel für das Sternlihus

An der Erlen Trophy spielten die Golfer zuerst um den Sieg. Anschliessend spendeten sie Geld für die Spiel- und Chrabbelgruppe in Ennetaach.

Cyrill Rüegger
Drucken
Teilen
Auf dem Golfplatz Erlen beobachten Roland Mötteli und Markus Vetter, wie Hansjörg Schiess am Tee 1 abschlägt. (Bild: Cyrill Rüegger)

Auf dem Golfplatz Erlen beobachten Roland Mötteli und Markus Vetter, wie Hansjörg Schiess am Tee 1 abschlägt. (Bild: Cyrill Rüegger)

ERLEN. Konzentriert schwingt Hansjörg Schiess einige Male den Schläger, bevor er den Golfball mit voller Wucht vom Tee abschlägt. Markus Vetter und Roland Mötteli applaudieren anerkennend. Die drei absolvieren die 18 Loch auf dem Golfplatz Erlen gemeinsam und haben dabei Spass. Grund zur Freude hat nach der Erlen Trophy auch Spielleiter Lorenz Signer.

Spende für Jugendprojekt

60 Teilnehmer durfte Signer am ersten Men's-Day-Turnier der Saison begrüssen, das traditionell von den Erler Unternehmen Aachbrüggli, Boretti, Bürgisser, Grolimund, Schiess, Signer und Zuliani organisiert wird. Sie laden die Teilnehmer nach der Preisverleihung jeweils ins Restaurant Aachbrüggli zum Nachtessen ein. «Im Gegenzug haben die Golfer Gelegenheit, einen Betrag zu spenden, den wir an ein Jugendprojekt in der Region weiterleiten», erklärt Signer. Heuer profitiert die Spiel- und Chrabbelgruppe Sternlihus. «Wir waren beeindruckt davon, mit wie viel Herzblut sich die Verantwortlichen engagieren», erklärt Signer. «Mit der Spende investieren wir quasi in unsere Zukunft.»

2700 Franken übergab Signer am Ende des Abends an Sternlihus-Präsidentin Sibylle Schibli, die gerührt war: «Vielen Dank für den Riesenbatzen! Wir werden damit dringend benötigte Möbel kaufen sowie neue Spielsachen und Bücher für die Kinder.»

Zupanc und Deiss gewinnen

Bei den Golfern strahlten am Ende Michael Zupanc, Werner Nöckl und Walter Suter, die das Podest in der Brutto-Kategorie bildeten. In der Netto-Kategorie, bei der das Handicap berücksichtigt wird, setzte sich Alois Deiss vor Hans-Rudolf Studer und Donat Huber durch.

Aktuelle Nachrichten