Neue Leitung der Damen- und Frauenriegen

STEINACH. Für Präsidentin Brigitte Knecht war es die letzte Hauptversammlung der Steinacher Damen- und Frauenriegen, die sie geleitet hat. Während 18 Jahren präsidierte sie den Verein – jetzt ist sie zurückgetreten. «Ich werde diese Arbeit bestimmt vermissen», gesteht sie.

Fritz Heinze
Drucken
Teilen
Die beiden Co-Präsidentinnen Elvira Cerdan und Iris Gasser, (Bild: Fritz Heinze)

Die beiden Co-Präsidentinnen Elvira Cerdan und Iris Gasser, (Bild: Fritz Heinze)

STEINACH. Für Präsidentin Brigitte Knecht war es die letzte Hauptversammlung der Steinacher Damen- und Frauenriegen, die sie geleitet hat. Während 18 Jahren präsidierte sie den Verein – jetzt ist sie zurückgetreten. «Ich werde diese Arbeit bestimmt vermissen», gesteht sie. Der Zeitpunkt ihres Rücktrittes sei ideal, da die Zusammensetzung des Vorstandes stimme. Die Damen- und Frauenriege wird künftig von einem Co-Präsidium geleitet. Iris Gasser, Beisitzerin, und Elvira Cerdan, Aktuarin, übernehmen gemeinsam die Aufgabe der scheidenden Präsidentin. «Wir werden die Arbeit im Vorstand miteinander machen, und Elvira und ich übernehmen den Lead», sagt Iris Gasser. Brigitte Knechts letzte Amtshandlung: Sie organisierte für alle Mitglieder neue Shirts, die für einen einheitlichen Auftritt sorgen sollen. Der Vorstand präsentierte sich bereits in Grün.

Aktuelle Nachrichten