Neue Leiterin der Schulzahnklinik

Claudia Bühler ist die neue leitende Zahnärztin der Schulzahnklinik Weinfelden. Sie folgt auf Brigitta Kloer, die der Vorstand des Vereins nach 19 Jahren im Amt per Ende März fristlos freigestellt hatte.

Mario Testa
Drucken
Teilen
Die neue Schulzahnklinik-Leiterin Claudia Bühler und Dentalassistentin Jessica Piccirillo freuen sich auf die jungen Patienten im Behandlungszimmer. (Bild: Mario Testa)

Die neue Schulzahnklinik-Leiterin Claudia Bühler und Dentalassistentin Jessica Piccirillo freuen sich auf die jungen Patienten im Behandlungszimmer. (Bild: Mario Testa)

WEINFELDEN. Eine schwierige Übergangsphase neigt sich in der Schulzahnklinik Weinfelden dem Ende zu. Mit Claudia Bühler hat der Vorstand des Vereins Schulzahnklinik Weinfelden eine neue Klinikleiterin eingestellt, nachdem er die bisherige Leiterin Brigitta Kloer im März ordentlich gekündigt und umgehend freigestellt hatte. «Nachdem wir ein Stelleninserat plaziert hatten, haben sich mehrere Kandidaten um diese Stelle beworben», sagt Ulrich Mannale, Präsident des Vereins Schulzahnklinik Weinfelden.

Überzeugende Bewerbung

«Die Bewerbung von Frau Bühler hat uns überzeugt. Sie ist eine erfahrene Zahnärztin, arbeitet seit zehn Jahren bei der Schulzahnklinik Frauenfeld und hat daher viel Erfahrung in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen.» Die neue Klinikleiterin ist vorläufig erst in einem kleinen Teilpensum in Weinfelden tätig, wird dieses aber nach Ablauf der Kündigungsfrist bei ihrem bisherigen Arbeitgeber ausbauen. Claudia Bühler freut sich auf ihre neue Aufgabe. «Ich hatte sehr gute Gespräche mit dem Vorstand. Er wirkt sehr engagiert auf mich und sorgt sich sehr um die Schulzahnklinik», sagt Bühler. Sie hat ihre Vorstellungen, wie sich die Schulzahnklinik Weinfelden entwickeln soll. «Zuerst müssen wir uns im neuen Team finden, aber dann geht es darum, das Angebot auszubauen und einen guten Service zu liefern.» Wichtig sei immer, dass der soziale Aspekt einer Schulzahnklinik nicht vergessen werde, betont Bühler.

Zu 50 Prozent für die Schulzahnklinik als Zahnärztin angestellt bleibt Vania Röniger, zwei Zahnärzte arbeiten weiterhin in kleinen Teilpensen. Diese drei haben die Schulzahnklinik in der Phase ohne Leiterin am Laufen gehalten. Damit sich die Zahnärzte künftig ganz auf ihr Kerngebiet konzentrieren können, macht eine der Dentalassistentinnen die Ausbildung zur Prophylaxeassistentin. Sie kann dann selbständig Zahnreinigungen bei den Kindern und Jugendlichen vornehmen.

Ein Mitarbeiterhandbuch

Laut Mannale will der Vorstand die Schulzahnklinik professionalisieren. «Wir werden unter anderem ein Mitarbeiterhandbuch einführen und die Kompetenzen klar regeln. So, wie es in den meisten Betrieben üblich ist, aber bisher bei uns nicht der Fall war, was auch zu den Problemen führte», sagt er.

Ulrich Mannale Präsident Schulzahnklinik Weinfelden (Archivbild: Mario Testa)

Ulrich Mannale Präsident Schulzahnklinik Weinfelden (Archivbild: Mario Testa)

Aktuelle Nachrichten