Neue Arbeit möglich machen

Drucken
Teilen

Arbon Der Gewerkschafter Jacob Auer möchte, dass die Sozialhilfe qualifizierten über 50-Jährigen, die nach einem Stellenverlust eine neue Arbeit suchen, mit Einarbeitungszuschüssen unter die Arme greift. Ein grosses Problem bei Neueinstellungen seien oft die angeblich hohen Lohnnebenkosten, die für ältere Arbeitnehmer anfallen. Dieses «Anstellungshindernis» soll zumindest in der Anfangsphase einer möglichen Anstellung abgebaut werden, indem solche Zuschüsse ausgerichtet werden. «Arbeitgeber könnten sich von der Qualität älterer Arbeitnehmer überzeugen, ohne ein Kostenrisiko einzugehen», begründet Auer seine Interpellation. So würde letztlich auch die Sozialhilfe entlastet, meint Auer. (me)

Aktuelle Nachrichten