Neubau soll 2014 fertig sein

Der neue Doppelkindergarten wird vollständig unterkellert. Die Schulbürger gaben hierzu sowie für Rechnung und Budget grünes Licht.

Hedy Züger
Drucken
Teilen

ROGGWIL. Behagliche Stimmung bei der Schulbürgerschaft bei der Durchsicht der Botschaft: Die Rechnung 2012 schloss um 462 266 Franken besser ab als budgetiert, der Ertragsüberschuss beläuft sich insgesamt auf 657 766 Franken. Die Primarschulgemeinde profitierte, wie Schulpräsident René Thoma ausführte, von massiv höheren Steuereinnahmen bei den natürlichen Personen; der Gesamtaufwand lag nur gerade 15 490 Franken über dem Voranschlag.

Steuerfuss beibehalten

Das Budget 2013 basiert auf dem bisherigen Steuerfuss von 62 Prozent. Pfleger Reto Calonder informierte. Das Budget sieht einen Aufwandüberschuss von 188 000 Franken vor. Einer der Gründe dafür ist der höhere Beitrag an den Finanzausgleich des Kantons, dieser resultiert aus dem Überschuss in Roggwil von 2012. Aufgrund der vorgesehenen Massnahmen rechnet die Schulbehörde damit, dass der Steuerfuss in den nächsten Jahren unverändert bleibt.

Projekt Kindergarten

Der Kredit für einen neuen Doppelkindergarten wurde vor einem Jahr erteilt. Dabei war eine Unterkellerung von nur zwei Dritteln berechnet. An der Rechnungs- und Budgetgemeinde lag vorgestern der Antrag für einen Zusatzkredit von 290 000 Franken vor. Dem Antrag wurde stattgegeben. Der zusätzliche Raum wird nicht direkt belichtet, vorgesehen sind vier Lichtschächte. Der Spatenstich für den Doppelkindergarten ist am 8. Mai geplant, der Aushub wird in den Sommerferien durchgeführt. Im August 2014 soll der Neubau vollendet sein. Schulleiterin Isabella Müller blickte auf die grösseren Projekte von 2012 zurück. Sie stellte der Versammlung die neuen Lehrkräfte vor: Manuel Nagel und Nicole Anhorn.

Private Trägerschaft

Wer ist für Kinderspielgruppen zuständig? Die Schulgemeinde habe dafür keinen Auftrag, auch nicht den, Raum zur Verfügung zu stellen, sagte Schulpräsident René Thoma. Er wies auf die Trägerschaft hin. Eine Lösung könnte sich im Kontakt von Gemeindeammann Gallus Hasler mit der Schulbehörde entwickeln.

Aktuelle Nachrichten