Nein, es ist wahrlich nicht der Mocmoc

Pokémon in Romanshorn. da bin ich aber erstaunt. Ich befinde mich gerade am Bahnhof und sehe einen knallgelben Pokémon auf seinem Sockel stehen – der bekannteste namens Pikachu (weiteres auf Wikipedia).

Robert Fischer
Drucken
Teilen

Pokémon in Romanshorn. da bin ich aber erstaunt. Ich befinde mich gerade am Bahnhof und sehe einen knallgelben Pokémon auf seinem Sockel stehen – der bekannteste namens Pikachu (weiteres auf Wikipedia). Oder verwechsle ich da was? Zum Beispiel ihn mit Mocmoc? Nein, das will ich nicht hoffen. Es wäre wahrlich ganz gemein. Denn ich könnte ihn fangen und trainieren und andere Pokémons jagen. Und sowieso: Jemand, der tagaus, tagein regungs- und bewegungslos auf einem Sockel faulenzt, hat sowieso Fitnesstraining nötig. Ich pirsche mich an, um ihn einzufangen. Mein Ziel: ihn mit meinen Gewichtshanteln – knallgelb im übrigen – fit zu kriegen.

Es fängt gut an: Ich sehe das gelbe Fabelwesen schon mal live auf meinem Handybildschirm. Aber verflixt, wie weiter? Wie fange ich ihn? Ich kratze mich ratlos am Kopf. Soll ich über meinen Bildschirm wischen oder irgendwelche Tasten drücken? Schier verzweifelt, probiere ich allerhand auf dem Natel aus und rede ihm sogar gut zu. Nichts zu machen. Der Gelbe will sich offenbar nicht einfangen lassen. Ich gebe für heute auf. Morgen ist ein neuer Tag, um zu versuchen, einen Tag zu verplempern.