Nachtwächter und die Pest

BISCHOFSZELL. Am Montag, den 15. Juni, öffnet sich wie gewohnt in den Sommermonaten am Vorabend vor Neumond um 22 Uhr die alte Tür beim Bogenturm. Die Nachtwächter und Türmer der gleichnamigen Zunft absolvieren ihren öffentlichen Rundgang im Monat Juni.

Merken
Drucken
Teilen

BISCHOFSZELL. Am Montag, den 15. Juni, öffnet sich wie gewohnt in den Sommermonaten am Vorabend vor Neumond um 22 Uhr die alte Tür beim Bogenturm. Die Nachtwächter und Türmer der gleichnamigen Zunft absolvieren ihren öffentlichen Rundgang im Monat Juni.

Mit der Rückkehr der Kreuzzugsteilnehmer gelangte die Pest einst von Konstanz aus in die Ostschweiz. In Siechenhäusern ausserhalb der Stadt oder auf dem Feld wurden die an Pest erkrankten Menschen «ausgesetzt» und so von den gesunden Bürgern getrennt. In Bischofszell stand eines von acht Siechenhäusern im Thurgau. Kaum jemand weiss heute noch, wo sich dieses Gebäude befand. Die Nachtwächter schon! Geschichten zu diesem Thema sind auf dem Rundgang vom kommenden Montag zu erfahren. Gäste sind willkommen. (red.)