Nacht der offenen Lernhäuser

ROMANSHORN. Am Dienstagabend, 26. März, ab 18 Uhr können sich Interessierte in allen Lernhäusern der SBW in Romanshorn, Häggenschwil, St. Gallen, Herisau, Frauenfeld und Kreuzlingen umsehen und informieren.

Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Am Dienstagabend, 26. März, ab 18 Uhr können sich Interessierte in allen Lernhäusern der SBW in Romanshorn, Häggenschwil, St. Gallen, Herisau, Frauenfeld und Kreuzlingen umsehen und informieren. An diesem Abend vor dem ersten Frühlings-Vollmond findet zum vierten Mal die «Nacht der offenen Lernhäuser» statt. An allen Standorten laden Aktivitäten dazu ein, die eigene Neugierde zu bedienen oder diese neu zu entdecken.

Schülerinnen und Schüler stellen ihre eigenen Projekte vor und laden zum ausprobieren ein. Bei «Mit Hand und Brett» erleben unsere Besucher ihre eigene Durchschlagskraft. Um 19.15 Uhr hält Christoph Bornhauser, Leiter SBW Idea, einen Vortrag zu den Themen «Ins Gelingen vertrauen» und «Neugierologie». Danach können die Besucherinnen und Besucher in verschiedenen Diskussionsforen darüber diskutieren. Sie erzählen, was sie neugierig macht und was sie unbedingt einmal ausprobieren wollen. Danach haben sie beim Linedance Gelegenheit, über den «eigenen Schatten zu springen». Um 21 Uhr gibt es eine geführte Reise zu den «sprechenden Säulen» und ab 21.30 Uhr findet die Nacht bei «Gesprächen an der Glut» ihren Ausklang. (red.)

Aktuelle Nachrichten