Nachbarn bringen Musik mit

ZIHLSCHLACHT. Das Dorf Zihlschlacht hat keinen eigenen Musikverein mehr. Die Einwohner freuen sich deshalb, wenn die Stadtmusik Bischofszell in die Bresche springt.

Erwin Schönenberger
Merken
Drucken
Teilen
Roger Ender dirigiert in Zihlschlacht die Stadtmusik Bischofszell. (Bild: Erwin Schönenberger)

Roger Ender dirigiert in Zihlschlacht die Stadtmusik Bischofszell. (Bild: Erwin Schönenberger)

Es ist für Musikanten wie für Besucher immer wieder ein besonderer Abend, wenn die Stadtmusik Bischofszell ein Platzkonzert im Freien gibt. So auch am letzten Donnerstag, als das gut besetzte Blasorchester seinen Auftritt vor recht zahlreich erschienenem Publikum im Innenhof des Zihlschlachter Schulhauses hatte.

Filmmusik und Schlager

Die doch recht kühle Witterung vergass man angesichts der gepflegt interpretierten Unterhaltungsmusik bald. Und die kleine Festwirtschaft des Kultur- und Freizeitvereins der Gemeinde Zihlschlacht-Sitterdorf bot neben Getränken auch heisse Würste, an denen man sich die Hände etwas wärmen konnte.

Das Programm, das die Musikantinnen und Musikanten spielten. enthielt neben einigen Märschen vor allem unterhaltende Stücke aus Film und Schlager. Diese wurden so sorgfältig gespielt, wie wenn es ein grosses Konzert in einem Saal gewesen wäre.

Dankbares Publikum

Überzeugend in Dynamik und Präzision agierte die Stadtmusik Bischofszell unter der engagierten Leitung von Roger Ender, bis das Eindunkeln nach einer Stunde ein Weiterspielen verunmöglichte.

Der grosse Schlussapplaus bestätigte der Stadtmusik, dass ihre musikalische Botschaft Anklang gefunden hatte. Und erst jetzt konnten sich die Musikantinnen und Musikanten mit einer Wurst etwas von den Strapazen des Konzerts erholen.