Nach Rohrbruch Kreuzung sanieren

ARBON. Der Kreuzungsbereich Romanshorner-/Sonnenhügelstrasse muss saniert werden. In einer ersten Etappe wird die Bushaltestelle mit einer neuen Betonplatte versehen. An den Weihnachtsfeiertagen war es an der Romanshornerstrasse zu einem Wasserrohrbruch gekommen.

Drucken
Teilen
Bild: Max Eichenberger

Bild: Max Eichenberger

Arbon. Der Kreuzungsbereich Romanshorner-/Sonnenhügelstrasse muss saniert werden. In einer ersten Etappe wird die Bushaltestelle mit einer neuen Betonplatte versehen. An den Weihnachtsfeiertagen war es an der Romanshornerstrasse zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Das Wasser, das in den Kieskoffer ausgeflossen war, gefror. Dadurch wurde die Fahrbahn angehoben. Mit Einsetzen des Tauwetters entstanden Hohlräume. «Das Problem ist, dass diese früher oder später einbrechen und es zu Senkungen kommt», weiss Kurt Bitzer, Leiter Betrieb im kantonalen Tiefbauamt, aus Erfahrung. Darum sei eine Sanierung der Kantonsstrasse zulasten des städtischen Wasserversorgungsbetriebs Arbon Energie AG erforderlich. Weil ohnehin geplant war, die Bushaltestelle zu erneuern, trägt der Kanton einen Kostenteil. (me)

Aktuelle Nachrichten