Nach 45 Jahren bei der Post geht Alder in Pension

TÄGERWILEN. Hansueli Alder, Poststellenleiter in Tägerwilen, tritt Ende März nach 45 Jahren bei der Schweizerischen Post in den Ruhestand. Seine Laufbahn begann er 1970 in Steckborn als Lehrling bei den damaligen PTT-Betrieben.

Drucken
Teilen

TÄGERWILEN. Hansueli Alder, Poststellenleiter in Tägerwilen, tritt Ende März nach 45 Jahren bei der Schweizerischen Post in den Ruhestand. Seine Laufbahn begann er 1970 in Steckborn als Lehrling bei den damaligen PTT-Betrieben. Nach einem Jahr wechselte er ins Lehrlingspostamt Zürich-Seebach und absolvierte 1972 die Abschlussprüfung zum diplomierten Postbeamten. Danach folgten Einsätze in Stadtzürcher Poststellen sowie ein Sprachaufenthalt im Postkreis Genf.

Im Frühjahr 1976 wurde er nach Kreuzlingen gewählt, wo er sich in den vielfältigen bei einer grösseren Poststelle anfallenden Aufgaben bewähren konnte. Mit Ablösungen in den umliegenden Poststellen vervollständigte er seine Fachkenntnisse. Alders Zuverlässigkeit und sein organisatorisches Talent blieben nicht lange verborgen und so stieg er bei der Poststelle Kreuzlingen bald in Führungspositionen auf. Per 1. Mai 1991 wurde ihm die Leitung der Poststelle Tägerwilen übertragen, welche er bis heute führt. Er engagierte sich mit Herzblut und Freude für seine Tätigkeit – oft über das übliche Mass hinaus. Bis auf weiteres werden die Tägerwiler Postschalter durch das bestehende Team sowie Ablösepersonal aus dem Poststellengebiet Kreuzlingen bedient. (red.)

Morgen Freitag, 13. März sind die Postkunden ab 16 Uhr zu einem Abschiedsapéro bei der Poststelle Tägerwilen eingeladen.

Aktuelle Nachrichten