«Mutters Courage» in Amriswil

Die Evangelische Kirchgemeinde lädt zu einem aussergewöhnlichen Theaterabend am Samstag, 21. März, um 20 Uhr ins Kirchgemeindehaus ein. Das Theater 58 aus Zürich führt «Mutters Courage» vom ungarischen Nobelpreisträger George Tabori auf.

Drucken
Teilen

Die Evangelische Kirchgemeinde lädt zu einem aussergewöhnlichen Theaterabend am Samstag, 21. März, um 20 Uhr ins Kirchgemeindehaus ein. Das Theater 58 aus Zürich führt «Mutters Courage» vom ungarischen Nobelpreisträger George Tabori auf.

Wie einfach ist es anzuklagen. Aber um im Feind auch den Menschen zu erkennen, ohne von den Greueltaten wegzuschauen, dazu braucht es schon die Grösse Taboris. Mit lakonischem Witz und treffsicherer Beobachtungsgabe erzählt er die unglaubliche Geschichte seiner Mutter. Diese wird an einem schönen Sommertag des Jahres 1944, unterwegs zum Kartenspielen bei ihrer Schwester, in Budapest auf hellheiterer Strasse festgenommen, weil sie Jüdin ist. In einen Viehwaggon gepfercht, wird sie mit Tausenden von Leidensgefährten zu einer Zwischenstation vor dem Transport zur «Endlösung» nach Auschwitz gebracht. Mit einem letzten Aufbruch von Lebenswillen wagt sie es, unter Verweis auf einen angeblichen Schutzpass, den sie nur zufällig nicht bei sich hat, gegen ihre Festnahme zu protestieren…

Ein auch heute aktuelles, leicht verständliches und bewegendes Stück über Menschlichkeit in einer unmenschlichen Zeit. Der Eintritt ist frei; Kollekte. (pd)

Aktuelle Nachrichten