Musikalische Lesung

Drucken
Teilen

SchönenbergDie Bildhauerei hinter der alten Seidenweberei an der Weitenaustrasse 6b ist am kommenden Sonntag, 30. Juli, Schauplatz des neunten Kradolf-Schönenberger Poesietages. Gestaltet wird der um 20 Uhr be- ginnende und unter dem Motto «Im Gehör der Steine» stehende Anlass von Katrin Bibiella (Text), Thomas Niggli (Sitar) und Arthur Schneiter (Klangsteine).

Bibiella wurde in Weimar ­geboren und studierte Kirchen- musik und Orgel, danach Literaturwissenschaft, Philosophie und Geschichte. Sie promovierte über die Dichter René Char und Peter Huchel. An der Leipziger Buchmesse im März 2017 stellte Bibiella ihren dritten Gedichtband vor. Er trägt den Titel «Rauhe Nächte». Bibiellas Lyrik verbirgt sich nicht hinter Metaphern, sondern zeigt sich in einer verständlichen Klarheit. Bibiella lebt heute in Oppenheim am Rhein.

Thomas Niggli sucht – trotz klassischer Sitarausbildung – immer wieder nach Möglichkeiten, das Sitarspiel in die Musikkultur der Gegenwart zu integrieren. Diesmal im Zusammenspiel mit Arthur Schneiters Klang- steinen. Schneiter lebt und arbeitet als Bildhauer in Schönenberg an der Thur. (red)