Musik zur «Walliser Stunde»

Drucken
Teilen

Weinfelden Morgen Abend erklingt im Rathaussaal eine Komposition des Weinfelders Ulrich Gasser. Im Liederzyklus «Walliser Stunde» greift er auf acht Gedichte des Komponisten, Extremsportlers und Lyrikers Scardanelli zurück, der in seiner Lyrik die erlebten Bergextremsituationen reflektiert. Komponist Ulrich Gasser freut sich besonders, eine Vorführung seines Werks in seiner alten Heimat durchführen zu können, hat er doch lange Zeit in Weinfelden gelebt.

Die «Walliser Stunde» entstand als selbständiger Zyklus für Sopran, Bariton und Klavier. Für die Musik sorgen am Freitagabend die Weinfelder Pianistin Simone Keller, Sopranistin Eva Nievergelt und Bassbariton Niklaus Kost. Ulrich Gasser wird vor dem Konzert in sein Werk einführen. Nach dem Konzert wird ein Apéro serviert, wo Interpreten und Komponist gerne Fragen aus dem Publikum beantworten. Das Konzert im Rathaussaal beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet zwischen 15 und 25 Franken. (red)