Müssen Kinder alles haben?

AMRISWIL. Süssigkeiten, Markenkleider, Spielzeug im Überfluss. Dass das den Kindern nicht gut bekommt, wissen Eltern eigentlich. Doch wie sollen sie sich ihren Kindern gegenüber durchsetzen? Müssen Machtkämpfe sein und wie gehen Eltern damit um, wenn die Kinder lautstark immer noch mehr fordern?

Drucken
Teilen

AMRISWIL. Süssigkeiten, Markenkleider, Spielzeug im Überfluss. Dass das den Kindern nicht gut bekommt, wissen Eltern eigentlich. Doch wie sollen sie sich ihren Kindern gegenüber durchsetzen? Müssen Machtkämpfe sein und wie gehen Eltern damit um, wenn die Kinder lautstark immer noch mehr fordern?

Zum Vortrag mit anschliessender Diskussion lädt die Igea Amriswil am Donnerstag, 26. November, um 20 Uhr in die Aula der Sekundarschule Grenzstrasse in Amriswil ein. Das Referat von der Familien- und Lernberaterin Regula Ferro-Hertenstein richtet sich an Eltern mit kleineren sowie auch grösseren Kindern, die wissen möchten, welche Strategien sich eignen, um der Masslosigkeit entgegenzutreten. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte. (red.)