Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MÜNSTERLINGEN: Spass auf und neben dem Rasen

Drei Tage lang herrschte im Hafenfeld Ausnahmezustand: Beim Grümpelturnier stand neben dem Kicken das Feiern am Portfield-Festival oder am Oktoberfest auf dem Programm.
Hana Mauder Wick
Die Damen haben es sich im Tor bequem gemacht und feuern ihr Team an. (Bild: Hana Mauder Wick)

Die Damen haben es sich im Tor bequem gemacht und feuern ihr Team an. (Bild: Hana Mauder Wick)

Hand aufs Herz: Hier geht es nicht nur um Fussball. Ein Blick auf den Rasen bringt selbst Sportmuffel zum Schmunzeln. Zum Beispiel, wenn Männer im gestreiften Pyjama und wippender Zipfelmütze das runde Leder übers Feld jagen. «Wir haben früher in der Jugend des FC Münsterlingen gespielt. Heute treffen wir uns einmal pro Jahr zum Grümpi wieder», erzählen die «Ischgl-Flüügerl» Daniele Scardino und Juan Loparco. So manche Mannschaft wetteifert um die fantasievollsten Trikots: «Wir sind hier, um Spass zu haben», meint Sandro Arpasi und rückt sein Supermankostüm zurecht. Einen besonderen Clou liess sich die Feuerwehr Münsterlingen einfallen. Die Spieler vertreiben die gegnerische Mannschaft mit einem Wasserschwall direkt aus dem Schlauch. Der Freitag bietet also zwischen An- und Schlusspfiff viel Spielraum für Fussball mit einer humorvollen Fussnote.

110 Mannschaften. Fünf Kategorien. 2000 Besucher an drei Tagen. Das Grümpi-Wochenende in Münsterlingen ist Kult. Allein am Freitagabend sind es 1200 Gäste. Am Oktoberfest am Samstag noch einmal 700. «Wir stellen den Spass in den Vordergrund», erklärt OK-Chef Marcel Krause. Gemeinsam spielen. Gemeinsam Siege feiern: Bereits ab dem späteren Nachmittag dröhnen satte Beats aus dem Festzelt. Neu haben die Organisatoren das Portfield-Festival aus der Taufe gehoben. 11 Stunden Musik, bekannte DJs und ansprechendes Ambiente: Für das Festival hat sich der FC Münsterlingen die Raiffeisenbank Regio Altnau als Partner geholt. «Ein Gewinn für beide Seiten und vor allem fürs Publikum», meint Krause.


Raiffeisenabend im Festival eingebettet

Eingebettet in das Portfield-Festival lädt die Bank zum Raiffeisenabend für Junge und Junggebliebene in die Lounge. Ein Pilotprojekt und eine Ergänzung zu bestehenden Unterhaltungsabenden. «Wir haben 200 Anmeldungen erhalten», freut sich Organisator Robert Vögeli. Ein Event nicht nur für geladene Gäste: Festival und die Lounge stehen allen Gästen offen. «Aber unsere Mitglieder geniessen einige Vorteile.» Einen stilvollen Auftritt geniessen neun Gewinner des Wettbewerbs: Sie dürfen in einer Stretchlimousine vorfahren. «Ich habe tatsächlich gewonnen», freut sich Lukas Schmid aus Altnau. Jeder Gewinner wurde zu Hause abgeholt und vors Festzelt kutschiert. «Das war so cool.» Auf Liegestühlen in den See hinausträumen, an der Bar einen Drink geniessen oder sich nach dem Kicken auf die Tanzfläche wagen: Am Grümpi ist für jeden etwas dabei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.