Momo inspiriert Jugendliche für ein Theaterstück

WEINFELDEN. Die eigenen Erlebnisse in einem Musik- und Tanztheater verarbeiten. Das können 22 Schülerinnen und Schüler der Musikschule Weinfelden in ihrem Stück «Die Zeit, die Zeit – Zeit verschenkt!». Seit einem Jahr üben sie das Stück ein, geleitet von Marina Santella. Am Samstag um 19.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Die eigenen Erlebnisse in einem Musik- und Tanztheater verarbeiten. Das können 22 Schülerinnen und Schüler der Musikschule Weinfelden in ihrem Stück «Die Zeit, die Zeit – Zeit verschenkt!». Seit einem Jahr üben sie das Stück ein, geleitet von Marina Santella. Am Samstag um 19.15 Uhr und Sonntag um 14.15 Uhr und 19.15 Uhr kommt es im Theaterhaus Thurgau zur Aufführung.

Als Grundlage für das Stück dient der Roman «Momo» von Michael Ende. Regisseurin Marina Santella flocht Szenen und Gesichten, die die Jugendlichen selber erlebt haben, in das Stück ein. Das ganze Jahr über haben sich die Jugendlichen mit dem Thema Zeit beschäftigt. «Die Zeit läuft, ob wir wollen oder nicht. Wenn wir gegen die Zeit arbeiten, wird sie zu unserem Feind», stellten sie fest. Und diese Feststellung verpacken die Schüler in dieses Stück. (lg.)

www.musikalis.ch

Aktuelle Nachrichten