Moderne Schweinezucht in Hagenwil

Sichtlich beeindruckt zeigten sich jene SVP-Mitglieder, die im Vorfeld der Jahresversammlung die Gelegenheit benutzten und sich von Felix Würth durch seinen Schweinezuchtbetrieb an der Bilchenstrasse in Hagenwil führen liessen.

Drucken
Teilen

Sichtlich beeindruckt zeigten sich jene SVP-Mitglieder, die im Vorfeld der Jahresversammlung die Gelegenheit benutzten und sich von Felix Würth durch seinen Schweinezuchtbetrieb an der Bilchenstrasse in Hagenwil führen liessen.

Um die Einschleppung unerwünschter Keime zu verhindern, ist Hygiene unerlässlich. So bekam jede Person, die den Schweinestall betreten wollte, einen Plastikmantel und Plastiküberzieher für die Schuhe. Im Neubau dominieren moderne Technologie und ein durchdachtes Boxensystem, in dem sich Muttertier und Ferkel frei bewegen können. Jede Schweinefamilie hat eine eigene Bucht, von wo aus die Tiere durch eine Klappe in den überdachten Aussenraum gelangen können. Dort können sie durch die Gitterstäbe Kontakte zu Artgenossen pflegen und ihr Geschäft in den darunterliegenden Ammoniakkanal erledigen. Durch diese räumliche Trennung wird der eigentliche Stall höchst selten durch Mist verunreinigt. Die elektronische Steuerung sorgt für Luftzirkulation und eine konstante Temperatur. Die Investitionen für diesen modernen Stall seien zwar hoch gewesen, erklärte Felix Würth, aber er sei überzeugt, dass diese durch den geringeren Arbeitsaufwand und das vereinfachte Betriebsmanagement wettzumachen sind. Wie hoch das Interesse der Besucher war, zeigte sich beim anschliessenden Apéritif vor dem Stall, wo noch viele weitere Fragen zur Schweinezucht folgten. (hab)

Aktuelle Nachrichten