Mobbing geht auch online

ARBON. Soziale Netzwerke sind ein fester Bestandteil des Alltags. Doch was auf den ersten Blick sinnvoll erscheint und Spass macht, kann sich auch ganz anders gestalten: Cybermobbing ist auf dem Vormarsch und kann für Betroffene zu einem Problem werden.

Merken
Drucken
Teilen

ARBON. Soziale Netzwerke sind ein fester Bestandteil des Alltags. Doch was auf den ersten Blick sinnvoll erscheint und Spass macht, kann sich auch ganz anders gestalten: Cybermobbing ist auf dem Vormarsch und kann für Betroffene zu einem Problem werden. Doch was ist Cybermobbing? Und wie kann man sich dagegen wehren? Welche Chancen ermöglichen die Neuen Medien? Welche Kompetenzen sind von Bedeutung? Darüber referieren Hanspeter Füllemann, Medienpädagoge und Dozent, und Peter Welti Cavegn, Perspektive Thurgau, an einem Informationsabend des Elternforums Arbon am Mittwoch, 18. September, um 20 Uhr in der Aula des Schulzentrums Reben 4. (red.)