Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mitte April geht es los

Der Zustand der Unteren Bahnhofstrasse ist schlecht. Höchste Zeit für eine Sanierung. Die Bauarbeiten beginnen am 11. April im Bereich der Kreuzung Hölzlistrasse und dauern voraussichtlich bis Ende September.
Hier beginnt die Sanierung der Unteren Bahnhofstrasse. (Bild: pd)

Hier beginnt die Sanierung der Unteren Bahnhofstrasse. (Bild: pd)

AMRISWIL. Im vergangenen Herbst hat das Amriswiler Stimmvolk mit 2319 zu 764 Stimmen deutlich Ja gesagt zur Sanierung und Verkehrsraumgestaltung der Unteren Bahnhofstrasse in Amriswil. Wie geplant werden die Bauarbeiten diesen Frühling in Angriff genommen. «Aller Voraussicht nach geht es am 11. April los», kündigt Rolf Scheurer von der Amriswiler Bauverwaltung an. Die Anstösser haben bereits ein entsprechendes Informationsschreiben erhalten.

Nordstrasse ist im Verzug

Bedingung für den Baubeginn an der Unteren Bahnhofstrasse ist eine Fertigstellung der Nordstrasse. «Da sind wir mit den Sanierungsarbeiten leicht im Verzug», sagt Scheurer, der aber zuversichtlich ist, den wetterbedingten Rückstand wettzumachen und die Nordstrasse in den nächsten Tagen wieder für den Verkehr freigeben zu können.

Attraktiver und sicherer

Die Untere Bahnhofstrasse wird auf 330 Metern Länge zwischen der Kreuzung Hölzlistrasse und der Kreuzung Nordstrasse saniert. Im Laufe der rund fünfmonatigen Bauzeit wird sich die Baustelle etappenweise von Norden nach Süden verschieben. Gebaut wird unter Gegenverkehr, teilweise mit Lichtsignalregelung. Eines der Ziele des Projekts ist mehr Sicherheit für den Langsamverkehr. Die motorisierten und nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer haben sich die Verkehrsflächen in Koexistenz zu teilen.

Zwar soll auf der Unteren Bahnhofstrasse auch künftig Tempo 50 gelten, bauliche Veränderungen werden aber zu einer Temporeduktion führen. Ein weiteres Ziel der Umgestaltung ist eine Attraktivitätssteigerung der Strasse, sowohl für die Anwohner als auch für Gewerbetreibende und Besucher.

17 Parkfelder und 13 Bäume

Das Bauprojekt umfasst auch eine Beleuchtung mit moderner Lichttechnik sowie die Markierung von 17 Parkfeldern. Im kommenden Herbst/Winter möchte die Stadt Amriswil entlang der Strasse 13 Bäume pflanzen. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.