Mit Pathos an den Kreismusiktag

Drucken
Teilen
Der Musikverein brillierte in der evangelischen Kirche. (Bild: Markus Bösch)

Der Musikverein brillierte in der evangelischen Kirche. (Bild: Markus Bösch)

Romanshorn Der Musikverein Romanshorn brillierte an seinem Frühlingskonzert in der evangelischen Kirche mit mitreissenden Melodien. Sowohl die Jugendmusik als auch der Musikverein boten mit dem Frühlingskonzert ein ansprechendes Programm. Die Jugendlichen stehen seit dem letzten Sommer unter der Leitung von Simon Roettig – ihnen gehörte die erste Viertelstunde mit poppigen Melodien wie «Lemon Tree» oder «The Pink Panther». Festlich, geradezu mit epischer Tiefe liess der Musikverein dann das anspruchsvolle Stück «Pathétique» von Thomas Doss ertönen: Arabisch angehaucht am Anfang, dann immer wieder mit überraschenden und gleichwohl bekannten Melodien der Blasmusikwelten durchsetzt, zeigte er unter der Leitung von Roger Ender eine rhythmisch starke Leistung. Eben mit dieser Komposition werden die Musikerinnen und Musiker am 17. Juni am Kreismusiktag in Egnach auftreten und wohl auch brillieren. Mit «Zingaresca» von Heinrich Steinbeck brachten sie ein lebhaft-tänzerisches Stück mit vielen Läufen und Tempiwechsel zur Aufführung. Und einmal mehr quittierten die Zuhörer die in ihren Stilrichtungen vielfältige Blasmusik, die in der evangelischen Kirche dargeboten worden war, mit viel Applaus . (mb)

Aktuelle Nachrichten