Mit Märchen ein Gegengewicht

ARBON. Mit den an verschiedenen Orten im Thurgau geplanten Märchenerzählkreisen werden Eltern, Grosseltern und Gotten/Göttis von Kindern im Alter zwischen 4 und 10 Jahren angesprochen.

Drucken
Teilen

ARBON. Mit den an verschiedenen Orten im Thurgau geplanten Märchenerzählkreisen werden Eltern, Grosseltern und Gotten/Göttis von Kindern im Alter zwischen 4 und 10 Jahren angesprochen. Eines der Ziele des Projektes «Märchen – Schlüssel zum Leben» ist es, der drohenden Verwahrlosung durch Medienkonsum entgegenzuwirken. Die Umsetzung wird von der Thurgauischen Arbeitsgemeinschaft für Elternorganisationen (Tageo) koordiniert.

Im Herbst wird auch in der Stadt Arbon ein Märchenerzählkreis angeboten. Diesen leitet Manuela Baumann, Märchenerzählerin aus Romanshorn. Er findet ab Dienstag, 15. September, an sechs Abenden, jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr in der Ludothek an der St. Gallerstrasse 20 statt. Die Teilnahme kostet 112 Franken. (red.)

Auskünfte/Anmeldungen: Gabriele Eichenberger, Kinder- und Jugend- arbeit, Telefon 071 447 61 63 oder gabriele.eichenberger@arbon.ch