Mit dem Wega-Bähnli auf Sightseeing-Tour

Ernst Solenthaler ist seit über zehn Jahren Chauffeur des Wega-Bähnlis. Mit viel Geduld lenkt er das Zügli an den Verkaufsständen vorbei.

Johanna Schick
Drucken
Teilen
Ernst Solenthaler steuert das Wega-Bähnli leidenschaftlich gern. (Bild: Johanna Schick)

Ernst Solenthaler steuert das Wega-Bähnli leidenschaftlich gern. (Bild: Johanna Schick)

WEINFELDEN. Mit grossen Augen bestaunen die kleinen Messebesucher das Wega-Bähnli. Das Zügli hat auf die Kinder eine grosse Anziehungskraft. Aber nicht nur das junge Publikum fühlt sich von der Loki angezogen. «Von Jung bis Alt fährt jeder gerne mit dem Bähnli», sagt der 68jährige Fahrer Ernst Solenthaler. Problemlos lenkt er das Bähnli seit über zehn Jahren um die engen Kurven, vorbei an den Verkaufsständen. «Nach so langer Zeit weiss man, auf was zu achten ist», sagt der pensionierte Lastwagenchauffeur aus Gossau.

Die knapp zehnminütige Rundfahrt kostet zwei Franken. Sie beginnt auf dem Marktplatz. Von der Rathausstrasse geht es weiter bis zum Bahnhof und entlang der Bahnhofstrasse über die Bankstrasse wieder zurück zum Marktplatz.

Ernst Solenthaler ist Bähnli-Chauffeur aus Leidenschaft. «Man braucht schon viel Geduld, bei all den Menschenmassen. Aber es macht Spass, den Kindern so eine Freude zu bereiten.»