Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mit dem Recyclingmobil durch Romanshorn

Romanshorn Je mehr Menschen sich an der Uferpromenade sonnen, desto weniger Abfall findet den Weg zum Abfallkübel. Romanshorn hat wie viele Städte und Gemeinden im Sommer mit zunehmendem Littering zu kämpfen. Deshalb sind die Botschafter-Teams der Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (Igsu) auf ihrer Tour durch die Schweiz seit gestern auch in der Hafenstadt unterwegs und ermuntern dort noch bis morgen Donnerstag Passantinnen und Passanten zum korrekten Entsorgen ihrer Abfälle. Eveline Schultes von der Abteilung Bau und Verkehr der Stadt Romanshorn schätzt die Zusammenarbeit mit den Igsu-Botschaftern: «Aufklärung und Sensibilisierung ist der erste Schritt zur Änderung des eigenen Littering-Verhaltens. Die Igsu-Botschafter thematisieren das Littering-Problem in wertvoller Aufklärungsarbeit sowie einem persönlichen Gespräch mit den Passantinnen und Passanten.» Die Igsu-Botschafter sind auch an Schulen aktiv und erklären Schülerinnen und Schülern den korrekten Umgang mit Abfällen und den verschiedenen Wertstoffen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.