Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Miss Gewa» tritt von der Bühne ab

KREUZLINGEN. Seit bereits 18 Jahren hält Renate Giger die Fäden der Kreuzlinger Gewerbeausstellung in Händen. Doch die Messe im vergangenen Frühling war ihre letzte. In ihre Fussstapfen als Veranstalter tritt nun Thomas Gut.
Urs Brüschweiler
Renate Giger übergibt die Gewa-Leitung an Thomas Gut. (Bild: Reto Martin)

Renate Giger übergibt die Gewa-Leitung an Thomas Gut. (Bild: Reto Martin)

Eine Legende hört auf. 1999 war Renate Giger zum erstenmal für eine Kreuzlinger Gewerbeausstellung verantwortlich. Jene im vergangenen Frühling war nun die letzte. «Die Gewa ist wie mein Kind», sagte sie gestern. Nach 18 Jahren sei dieses erwachsen und für sie sei es an der Zeit, loszulassen. «Die Gewa ist auf gutem Weg.» Stolz und Wehmut seien nun ihre vorherrschenden Gefühle, beschrieb sie gestern, als die Verantwortlichen über die Neuorganisation der Gewa orientierten. Die Leitung der Immobilienmesse Immozionale sei von ihrem Entscheid nicht tangiert.

Ohne Giger ist es eine leere Hülle

«Es ist ein Meilenstein für die Gewa», sagte Werner Meister. Der Präsident der durchführenden Genossenschaft sparte nicht an Lob für seine abtretende Geschäftsführerin. «Renate hat gelebt für die Gewa und die Messe immer mit viel Herzblut organisiert.» Einfach eine Nachfolgerin als Messeleiterin zu suchen, sei für den Vorstand gar nicht zur Debatte gestanden. «Ohne sie ist die Gewa nur eine leere Hülle», sagte Meister. Die Genossenschaft und der auftraggebende Kreuzlinger Gewerbeverein machten sich also tiefergehende Gedanken über die Zukunft der Messe, welche alle zwei Jahre im Frühjahr auf dem Gelände der Bodensee-Arena stattfindet. Werner Meister hatte schon oft die Frage aufgeworfen, ob es denn Aufgabe des Gewerbes sei, eine Messe durchzuführen, in Anbetracht, dass immer weniger einheimische Unternehmer überhaupt teilnähmen. «Die Gewa habe sich zu einer Publikumsmesse entwickelt, die Schwerpunkte liegen vermehrt bei der Gastronomie und der Unterhaltung. Auch für Andreas Haueter, Präsident von Gewerbe Kreuzlingen, steht ausser Frage, dass der Gewerbeverein selber nicht in der Lage sei, den Aufwand einer Messe zu stemmen. «Das Kreuzlinger Gewerbe hat schon genug zu kämpfen.»

Ein emotionaler Entscheid

So sind alle froh, dass mit Thomas Gut ein Mann ins Spiel kam, dem man die Organisation der Messe zutraut und der sich künftig topmotiviert der Gewa annehmen will. Gut ist in Kreuzlingen bestens bekannt. Er ist Inhaber einer Werbeagentur, Geschäftsführer des Seenachtfests und vieles mehr. Von 2000 bis 2007 hatte er schon im Gewa-Vorstand mitgewirkt. «Ich bin seit 25 Jahren mit der Gewa verbunden.» Angefangen habe er als Karaoke-Sänger am Stand von Radio Top und zuletzt prämierte er die schönsten Messestände. «Es war ein emotionaler Entscheid», erklärte er. «Ich habe auch gesehen, dass es den bisherigen Köpfen nicht einfach darum geht, die Messe loszuwerden. Sondern sie wollten die beste Lösung finden.»

Gut wird nun den «Verein für Messe- und Veranstaltungsorganisation» gründen. Dieser Verein wird nun via Genossenschaft und dem Kreuzlinger Gewerbeverein eine Lizenz zur Durchführung der Gewa erhalten und dafür eine Gebühr entrichten. Gewerbe Kreuzlingen bleibt gleichermassen engagiert, etwa mit dem Unternehmerabend oder dem Gewerblertreff. Aber man lässt Thomas Gut auch freie Hand für Veränderungen.

Die nächste Gewa ist 2017

Die nächste Gewa findet wie geplant im Frühjahr 2017 statt. Auch an der Zusammenarbeit über die Grenze ändert sich vorerst nichts. Sowieso möchte der neue Messeleiter nicht alles umkrempeln. «Aktualisieren, modernisieren und vereinfachen», sind seine Schlagworte. Er möchte möglichst vielen lokalen Gewerblern die Teilnahme schmackhaft machen. Für sie will er die Messe «massschneidern» und auch pfiffiger machen. Gut möglich, dass in Zukunft eine jährliche Durchführung der Gewa zum Thema wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.