Migros Ostschweiz reicht Baugesuch in Sulgen ein

SULGEN. Die Migros Ostschweiz hat bei der Gemeinde Sulgen am 10. Dezember das Baugesuch für die Modernisierung ihres Standorts im Center Passerelle eingereicht.

Drucken
Teilen
Die Sulger Migros-Filiale im Center Passerelle. (Bild: Georg Stelzner)

Die Sulger Migros-Filiale im Center Passerelle. (Bild: Georg Stelzner)

SULGEN. Die Migros Ostschweiz hat bei der Gemeinde Sulgen am 10. Dezember das Baugesuch für die Modernisierung ihres Standorts im Center Passerelle eingereicht. Einen planmässigen Ablauf der Bewilligungsverfahren vorausgesetzt, wird der Umbau im nächsten Frühling beginnen, die Eröffnung ist für Herbst 2016 vorgesehen.

Insgesamt wird die Migros Ostschweiz knapp 7 Millionen Franken in die Modernisierung der Sulger Filiale investieren. Ziel der geplanten Umbauarbeiten ist es, das Angebot zu optimieren sowie den Einkauf für die Kundinnen und Kunden komfortabler und attraktiver zu gestalten. Dafür werden auch die bestehenden Verkaufsflächen im Zentrum neu angeordnet.

Auf der Fläche neben der heutigen Migros-Filiale wird während der Umbauphase ein provisorischer Supermarkt betrieben. Auch der Kiosk und die Swidro-Drogerie bleiben während der Umbauarbeiten geöffnet. (red.)

Aktuelle Nachrichten