Migros führt «Subito» ein

WEINFELDEN. Ab dem 17. Juni steht Subito-Self-Scanning auch in der Migrosfiliale auf dem Rössli-Felsenplatz und in der Filiale im Westen zur Verfügung, wie Migros mitteilt.

Merken
Drucken
Teilen
Den Einkauf selber digital erfassen, das ist «Subito». (Bild: pd)

Den Einkauf selber digital erfassen, das ist «Subito». (Bild: pd)

WEINFELDEN. Ab dem 17. Juni steht Subito-Self-Scanning auch in der Migrosfiliale auf dem Rössli-Felsenplatz und in der Filiale im Westen zur Verfügung, wie Migros mitteilt. Das Prinzip von Subito beruht darauf, dass der Kunde seine Einkäufe selbständig digital erfassen kann und so nicht an der Kasse anzustehen braucht. Subito gibt es in zwei Varianten, sowohl für grössere als auch für kleinere Einkäufe.

Verfügt eine Filiale über das Einkaufssystem Subito, bedeute das im übrigen nicht, dass alle Kunden zwingend dieses System nutzen müssten, schreibt Migros. «Wer auch in Zukunft die altbewährte Methode vorzieht, kann seine Einkäufe weiterhin wie gewohnt zur bedienten Kasse bringen und dort bezahlen. Subito ist lediglich eine zusätzliche Möglichkeit – ein Angebot, das nutzen kann, wer dies tun möchte.» (red.)