Michèle Bongetta wird neue Leiterin der Rehaklinik

ZIHLSCHLACHT. Per 1. September kommt es in der Leitung der Rehaklinik Zihlschlacht zu einem Wechsel.

Drucken
Teilen
Michèle Bongetta Künftige Geschäftsführerin der Rehaklinik Zihlschlacht (Bild: pd)

Michèle Bongetta Künftige Geschäftsführerin der Rehaklinik Zihlschlacht (Bild: pd)

ZIHLSCHLACHT. Per 1. September kommt es in der Leitung der Rehaklinik Zihlschlacht zu einem Wechsel. Die bisherige Geschäftsführerin, Edith Kasper, übernimmt nächsten Monat den Aufbau der Geschäftsfeldentwicklung für die Schweizer Dachgesellschaft Vamed Management und Service Schweiz AG (VMS Schweiz AG). Dieser gehören auch die Rehakliniken Zihlschlacht und Dussnang an.

Kontinuität sichergestellt

Nachfolgerin Edith Kaspers in Zihlschlacht wird Michèle Bongetta. Sie ist seit vielen Jahren in leitender Funktion in der Rehaklinik tätig ist. Zuletzt war sie stellvertretende Geschäftsführerin und Pflegedirektorin.

Michèle Bongetta hat die positive Entwicklung der Rehaklinik Zihlschlacht massgeblich mitgeprägt. Sie war auch Projektleiterin bei der Erstellung des im Frühjahr in Betrieb genommenen Erweiterungsbaus. Mit Michèle Bongetta ist eine nahtlose interne Nachfolge gewährleistet. Sie stellt die Kontinuität in der Geschäftsführung der Rehaklinik Zihlschlacht sicher.

Grösstes Kompetenzzentrum

Edith Kasper hat die Rehaklinik Zihlschlacht seit dem Jahr 2011 erfolgreich geleitet und in dieser Zeit zum grössten schweizerischen Kompetenzzentrum für neurologische Rehabilitation weiterentwickelt. Sie ist im schweizerischen Gesundheitswesen bestens vernetzt und bringt so ideale Voraussetzungen für die neue Aufgabe mit, welche sie im Rahmen der Holdinggesellschaft VMS Schweiz AG ausüben wird. (st/red.)