Menschen sind geborene Lerner

ROMANSHORN. Schule und Unterricht wird in der Menschheitsgeschichte nur ein kurzes Kapitel einnehmen, ist Christoph Bornhauser, erfahrener Pädagoge im SBW Haus des Lernens, überzeugt. Was bleibt, ist das natürliche Lernen.

Drucken

ROMANSHORN. Schule und Unterricht wird in der Menschheitsgeschichte nur ein kurzes Kapitel einnehmen, ist Christoph Bornhauser, erfahrener Pädagoge im SBW Haus des Lernens, überzeugt. Was bleibt, ist das natürliche Lernen. Neuste Erkenntnisse der Hirnforschung zeigen, dass drei Botenstoffe im Hirn nachhaltiges Lernen auslösen und fördern. Wie könnte man das in Familie, Schule und im Berufsleben nutzen? In einem öffentlichen Referat zeigt Bornhauser auf, was es im auslaufenden Zeitalter der Schule bedeutet, dass Menschen geborene Lerner sind. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 8. März, um 19.30 Uhr bei der SBW Futura im Alten Zollhaus in Romanshorn statt. (red.)